Gervasius & Protasius 2014 - 850 Jahre Schutz & Segen

Samstag, 25. Januar 2014 - 20 Uhr

Hansjakob-Hof Badischer Winzerkeller

Hornkonzert

Hornklasse der

Musikhochschule

Stuttgart

Leitung Prof. Christian Lampert

 

Eveline Balz, Hanna Grom, Christina Kloft, Marlene Pschorr,

Jennifer Sabini, Swantje Vesper, Felix Baur, Carsten Duffin,

Florian Gautier, Martin Grom

 

Das St. Stephansmünster prägt die Silhouette des Breisacher Berges und ist das Wahrzeichen unserer Stadt. Kriege haben viele Wunden unserer altwehrwürdigen Kirche geschlagen, doch immer wieder haben die Menschen unter großen Opfern diese Wunden geheilt.

Aber auch nach über 60 Friedensjahren zeigen sich so vielfältige Steinschäden, das eine sorgfältige und umfassende Steinsanierung unumgänglich geworden ist. Nachdem 1998 die seit 1990 laufende Innenrenovation abgeschlossen werden konnte, wurde 2005 nach sehr intensiver Vorbereitung mit den neu aus dem Achkarrer Schlossberg gewonnenen Vulkansteinen die Außenrenovierung begonnen und wurde im April 2011 abgeschlossen.

Die subtile Steinsanierung erforderte nicht nur Zeit, sondern auch viel Geld. Die Münsterpfarrei St. Stephan ist finanziell stark gefordert. Der Münsterbauverein sowie zahlreiche Spender unterstützen die Pfarrgemeinde, um zusammen mit dem Erzbischöflichen Ordinariat sowie der Denkmalpflege diese Generationenaufgabe zu leisten. Das Konzert der Hornklasse der Musikhochschule Stuttgart unter der Leitung von Prof. Christian Lampert ist - wie bereits seit 2006 - ein musikalischer Baustein für die Sanierung unseres Münsters.

Prof. Lampert zählt zur Elite der internationalen Hornisten; er gastiert mit vielen Orchestern im In- und Ausland. Regelmäßig spielt er als Solohornist bei den Wagnerfestspielen in Bayreuth. Als Lehrer ist es Prof. Lampert gelungen, in Stuttgart hochbegabte Studenten aus der ganzen Welt in seine Hornklasse aufzunehmen. Wir freuen uns, dass junge Künstler durch ihr Musizieren mithelfen, unser St. Stephansmünster als architektonisches Kleinod uns und unseren Nachkommen zu erhalten. Hierfür danken wir Herrn Prof. Lampert und den Studierenden der Hornklasse der Musikhochschule Stuttgart sehr herzlich.

Gervasius & Protasius